Schwandorf hält zusammen » Natur » Landschaftsschutzgebiete

Unberührte Pfade – Heimat der Vögel

Die landschaftliche Schönheit der Oberpfalz mit blühenden Wiesen und ursprünglichen Wäldern beeindruckt durch Artenreichtum und unberührte Natur – eine wahrlich bewahrte Schönheit.

Kleinflächige Moore als Lebensraum bedrohter Vogelarten und Teichlandschaften markieren die fruchtbare Fisch- und Vogelheimat. Eine Vielzahl an Fischteichen – überwiegend be­wirt­schaftet mit Karpfenzucht – unter­schied­lichster Ausmaße und Nutzungs­intensitäten erfreuen Auge und Genuss-Gaumen. Vor allem das Charlottenhofer Weihergebiet markiert hier eine raumgreifende Fläche – gefolgt von zahlreichen kleinen Weihern und Teichen wie das Postloher Weihergebiet. Sie prägen das Bild dieser Landschaft, die der Vogelwelt als Brut-, Nahrungs-, Rast- und Überwinterungsgebiet dient und geschützten Lebensraum bietet. 

Ebenso üppige Flora und Fauna findet man im idyllischen Regental. Der Regen, linker Nebenfluss der Donau, ist mit 190 Kilometer Länge nach der Naab zweitlängster Fluss der Oberpfalz. Im Regental stößt man mit der Burg Stockenfels, Burg Hof am Regen und dem Schloss Stefling auf das „magische Burgendreieck“, um das sich zahlreiche Sagen ranken.

Waldanteil an der Gesamtfläche 

Bayern – Oberpfalz – Landkreis Schwandorf

Natur zum Erleben und (Wohl-)Fühlen

Natur zum Erleben und (Wohl-)Fühlen – dies bietet der Landkreis Schwandorf in Fülle. Reizende Flora- und Fauna, bewundernswerte Naturschönheiten, filigrane Wiesen- und Wasserläufe, wertvolle Vogelbrutstätten, Platz für seltene Tierarten. Allein die Infografik Waldflächen im Bayernvergleich lässt den Landkreis stolz jubilieren. Ein wahres Paradies für Menschen, Pflanzen und Tiere.

Bilder: © Tourismuszentrum Oberpfälzer Wald | © Thomas Kujat | Zweckverband Oberpfälzer Seenland | © Snapshot | Stadt Schwandorf | © Markus Kurz | Verein Naturpark Oberpfälzer Wald | © Nabu Vogelschutzzentrum | Daniel Schmidt-Rothmund

Folgt uns!

Datenschutz    |    Impressum